Mobiler Monteur vollständige Auftragssynchronisation

„Mobiler Monteur vollständige Auftragssynchronisation“ weiterlesen

Kontonummernerweitertung KNR bei Datev

Bei Datev muss ein Personenkonto (Debitor Kreditor) immer eine Stelle mehr haben wie ein Sachkonto. Die max. Länge für ein Sachkonto  in KWP sind sechs Stellen.

Sachkonto 8400    –> Personenkonto Debitor #####     z.B. 10001
Sachkonto 84000 –> Personenkonto Debitor ###### z.B. 100001

Diese Informationen werden in den Kopfsatz der Übergabedatei Datenfeld 14) geschrieben. In der Schnittstellendatei im KWP ist das im Bereich der Aufwendungen über den Eintrag Version=n (4,5,6)   zu lösen. Die Versionsnummer ist die Länge des Sachkontos

Bei den Erlösen kann das in den Einstellungen der Datev Schnittstelle parametrisiert werden. 

Wichtig: Datev7 bedeutet 7-stellige Personenkonten und damit 6 stellige Sachkonten. Im Kopf der Datev Buchungsdatei entspricht dieser Eintrag somit dem Versionsstand 6

„EXTF“;700;21;“Buchungsstapel“;9;20200706151122000;;““;“MIW“;““;84841;42470;20200101;6;20200601;202

Im Eingangsrechnungsbereich muss in die BnFibu.ini in der Sektion Datev_ER der Eintrag
Version=4
Version=5
Version=6
Hier bezieht sich die Länge des Sachkontos. Wie wir oben gelernt haben hat das Personenenkonto (Kreditor) immer eine Stelle mehr.

Datev7 in der Fibu Schnittstelle bedeutet bei Nutzung des Eingangsrechnungsbuches zwingend den Eintrag Version=6

Nur Datev:
Wenn Sie in den Stammdaten des Mandanten in den Grunddaten Rechnungswesen im Feld Länge der Sachkonten eine Länge größer als 4 Stellen festgelegt haben, stehen Ihnen zur Erfassung von Sachkonten bis 8 Stellen, für Personenkonten bis zu 9 Stellen zur Verfügung.