Die Mehrwertsteuersenkung zum 01.07.2020 und Datev Übergabe

Mit der Änderung der Mehrwertsteuer zum 01.07.2020 wird das Leistungsdatum zu einem zentralen Thema bei der Übergabe von Buchungsdaten an das Rechnungswesen (Fibu)

Der genaue Zeitpunkt einer umsatzsteuerpflichtigen Lieferung oder sonstigen Leistung ist von entscheidender Bedeutung für die Frage der Steuerentstehung bei der Besteuerung nach vereinbarten Entgelten (Sollversteuerung). Nach § 13 Abs. 1 Nr. 1 Buchst. a Satz 1 UStG i.V.m. § 16 Abs. 1 Satz 1 UStG entsteht die Steuer in diesen Fällen grundsätzlich mit Ablauf des Voranmeldungszeitraums, in dem die jeweilige Leistung ausgeführt worden ist. „Die Mehrwertsteuersenkung zum 01.07.2020 und Datev Übergabe“ weiterlesen

Mobiler Monteur vollständige Auftragssynchronisation

Kontonummernerweitertung KNR bei Datev

Bei Datev muss ein Personenkonto (Debitor Kreditor) immer eine Stelle mehr haben wie ein Sachkonto. Die max. Länge für ein Sachkonto sind sechs Stellen.

Sachkonto 8400    –> Personenkonto Debitor #####     z.B. 10001
Sachkonto 84000 –> Personenkonto Debitor ###### z.B. 100001

Diese Informationen werden in den Kopfsatz der Übergabedatei Datenfeld 14) geschrieben. In der Schnittstellendatei im KWP ist das im Bereich der Aufwendungen über den Eintrag Version=n (4,5,6)   zu lösen. Die Versionsnummer ist die Länge des Sachkontos

Bei den Erlösen kann das in den Einstellungen der Datev Schnittstelle parametrisiert werden. 

Wichtig: Datev7 bedeutet 7-stellige Personenkonten und damit 6 stellige Sachkonten. Im Kopf der Datev Buchungsdatei entspricht dieser Eintrag somit dem Versionsstand 6

„EXTF“;700;21;“Buchungsstapel“;9;20200706151122000;;““;“MIW“;““;84841;42470;20200101;6;20200601;202

GAEB Austauschphasen

Gemeinsamer Ausschuss Elektronik im Bauwesen. Die GAEB-Schnittstelle ermöglicht den Austausch von Leistungsverzeichnissen zwischen Architekt und Handwerkern sowie die Preisanfrage und Preisangebot zwischen Lieferant und Handwerksbetrieb.